42. Biberacher Filmfestspiele

27. Oktober bis 1. November 2020

Corona-Information (Stand: 23.10.20)

Die Filmfestspiele können zum jetzigen Zeitpunkt wie vorgesehen im reduzierten Rahmen stattfinden! 

 

Hier gilt die Corona-Verordnung Studienbetrieb und Kunst (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/coronavo-studienbetrieb-und-kunst/), nach der bei Veranstaltungen in Kunst- und Kultureinrichtungen sowie in Kinos bis zu 500 Personen teilnehmen können. (Link zu den FAQs: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-informationen-zu-corona/faq-oeffnungen-kunst-und-kultur/).

 

Die Pandemie-Lage bleibt für alle herausfordernd. Gerade in den letzten Tagen hat dies zu sich stetig ändernden Vorsichtsmaßnahmen geführt. Bitte prüfen Sie laufend online, damit Sie auf dem aktuellsten Stand sind.

 

Wir tun natürlich alles, um die Filmfestspiele so sicher wie möglich zu gestalten und zu veranstalten – nicht zuletzt um die Film- und Veranstaltungsbranche zu unterstützen und die Kultur zu fördern. Für uns bedeutet das unter anderem: 

 

  • Das Filmfest findet ohne Rahmenprogramm statt.

  • Bei der Eröffnungsfeier und der Preisverleihung wird der Einlass gestaffelt. Es gibt kein Catering,kein VIP-Bereich und keine musikalische Live-Begleitung im Foyer. (Hygienekonzept der Stadthalle: https://youtu.be/f-jNHULvGOg) 

  • Es werden statt den gewohnten 65 Filmen nur 45 Filme gezeigt – nach Vorgaben des Schutz-undHygienekonzeptes des Traumpalasts (https://biberach.traumpalast.de/index.php/PID/10077.html)mit max. 30%-Belegung der Kinosäle. Um dies zu kompensieren wird ein Kinosaal mehr für dieFilmfestspiele genutzt als üblich.

  • Die Karten sollten bevorzugt online gekauft werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit Karten an derKasse zu kaufen - dann wenn möglich bargeldlos/kontaktlos.

  • Der Kapuzinertalk wird online stattfinden.

  • Einige Filmschaffende, die auf Grund der steigenden Infektionszahlen nicht reisen wollen und sollen,sind per Skype oder mit einer Videobotschaft vertreten.

  • Für diejenigen Filmschaffenden, die anreisen möchten, achten wir auch bei den Reisewegen auf  größtmögliche Sicherheit, außerdem gilt im gesamten Hotelbereich natürlich auch die Maskenpflicht und Mindestabstände.

 

Alle Besucher werden gebeten sich an die Verordnungen und Maßnahmen zu halten und sich nicht nur eigenverantwortlich sondern auch zum Wohl aller zu verhalten. Das heisst: Sich nicht länger als nötig im Kino aufzuhalten, bei Krankheitsanzeichen auf einen Besuch der Filmfestspiele zu verzichten, den Mindestabstand immer einzuhalten und den Mund-Nasenschutz wenn möglich durchgehend zu tragen. Gemeinsam können wir zu einem risikoarmen und reibungslosen Filmfest beitragen.

Sondertag im Rahmen der 42. Biberacher Filmfestspiele.

25.Oktober 2020 im Kino Traumpalast in Biberach

Mit Verleihung des Bruno-Frey-Kulturpreises, Sparte FILM.

 

Programmfolge:

 13:00 – 14:00      Kinderfilm

„Die drei Königskinder“ von Frank Stoye

Altersempfehlung ab 6 Jahre

 

15:30 – 17:30      Jugendfilm

„Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Caroline Link

Altersempfehlung ab 10 Jahre

 

19:00 – 21:00     

Verleihung des Bruno-Frey-Kulturpreises, Sparte FILM

Anschließend zeigen wir den Siegerfilm des Goldenen Bibers 2019 „Im Niemandsland“ von Florian Aigner.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenlos!

  

Info zu den Tickets

FILMTICKETS

Am Samstag, 24. Oktober 2020 beginnt ab 9 Uhr der reguläre Vorverkauf. Ab dann können Tickets online über folgenden Link https://biberach.traumpalast.de/filmfestspiele-2020 gebucht werden. Alternativ sind auch telefonische Ticketkäufe mit Kreditkarte über die Filmfest-Ticket-Hotline 03871 / 211 4059 möglich. Bei telefonischem Kauf wird daher Ihre Kreditkartennummer abgefragt. 

In diesem Jahr sind leider keine Reservierungen von Tickets möglich.

Ab Festivalbeginn sind dann Restkarten auch an der Filmfestkasse erhältlich.​

 

TICKETS

für die Filmfest-Eröffnung und Preisverleihung

Die Filmfest-Eröffnung am 27.10.2020 und die Preisverleihung am 1.11.2020 sind ausverkauft.

Sondertag im Rahmen der 42. Biberacher Filmfestspiele.

25.Oktober 2020 im Kino Traumpalast in Biberach

Mit Verleihung des Bruno-Frey-Kulturpreises, Sparte FILM.

 Programmfolge:

 13:00 – 14:00      Kinderfilm

„Die drei Königskinder“ von Frank Stoye

Altersempfehlung ab 6 Jahre

 15:30 – 17:30      Jugendfilm

„Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Caroline Link

Altersempfehlung ab 10 Jahre

 

19:00 – 21:00     

Verleihung des Bruno-Frey-Kulturpreises, Sparte FILM

Anschließend zeigen wir den Siegerfilm des Goldenen Bibers 2019 „Im Niemandsland“ von Florian Aigner.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenlos!

 

Für Fragen zu den Filmen

Bitte wenden sie sich für Fragen zu den Filmen an unsere Intendantin

Frau Helga Reichert

Mobil: 0170 3340375

Email: filmfest@biberacherfilmfestspiele.de

Unser Jubiläumsbuch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich!

Es gibt viele schöne Bezeichnungen für Biberach. Eine der eindrucksvollsten stammt von dem großen Regisseur Volker Schlöndorff, der Biberach einmal das „Mekka des deutschen Films“ genannt hat. Seit 40 Jahren ist die Stadt alljährlich Anziehungspunkt für Filmschaffende und Cineasten, die sich hier treffen, um neue Filme mit einem Fachkundigen Publikum zu diskutieren, Freunden zu begegnen und um die Preisträger zu würdigen. Auf das engste verbunden ist der Erfolg der Biberacher Filmfestspiele mit der Person ihres Gründers und langjährigen Leiters Adrian Kutter, ohne dessen zahllose persönliche Kontakte in die Welt von Film und Fernsehen der Aufstieg Biberachs zum „Mekka des deutschen Films“ nicht möglich gewesen wäre. Das Buch zeichnet die Geschichte dieses besonderen Filmfestivals nach und gibt uns in rund 300 Bildern einen kleinen Eindruck davon, wieviele Filmstars hier bereits zu Besuch waren. 

 

Das Jubiläumsbuch gibt es für 17,80€.

Wir bekommen Unterstützung in der Anmoderation der Filme!

Die Schauspielerin, Kabarettistin und Moderatorin Kathi Wolf war 2018 in der Hauptrolle Toni im Kinofilm "Landrauschen" zu sehen, der unter anderem mit dem Max-Ophüls-Preis als bester Spielfilm ausgezeichnet wurde. Mit ihrem aktuellen Kabarettprogramm "Psychoparty- Psychisch korrekt. Politisch defekt" ist sie deutschlandweit auf Tour und auch als Moderatorin stand sie bereits auf einigen Bühnen, auch bei Filmfestivals. Kathi war im vergangenen Jahr in der Debüt-Spielfilm-Jury der Biberach Filmfestspiele und wird in diesem Jahr unsere Intendantin Helga Reichert als Co-Moderatorin unterstützen.

Verein Biberacher Filmfestspiele e.V.

mehr

Unsere Sponsoren

mehr

Terminvorschau

20
42. Biberacher Filmfestspiele
27. Oktober – 01. November
21
43. Biberacher Filmfesspiele
2. November – 7. November
22
44. Biberacher Filmfestspiele
1. November – 6. November

Biberacher Filmfestspiele e.V.

Waldseer Strasse 3
88400 Biberach

Telefon:
07351 82 94 822
Fax:
07351 82 94 831
E-Mail:
info@biberacherfilmfestspiele.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag
15.00 - 18.00 Uhr
Andere Tage
Bitte fragen Sie einfach einen Termin an unter: info@biberacherfilmfestspiele.de
Stadt BiberachMinisterium für Wissenschaft, Forschung und KunstKreissparkasse BiberachStiftung BC, Kreissparkasse Biberach
Volksbank Ulm-Biberach eGLIEBHERR Werk Biberach
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Jordanbad