zurück zur Übersicht

Vorführungen
02.11.2016, 22:35, VENUS  
03.11.2016, 14:55, VENUS  

Anwesende Personen:
Mareille Klein, Katrin Röver, Till Firit, Michael Wittenborn

Debutspielfilm - Dramödie

DINKY SINKY

D 2016 | Länge: 94 min | Altersempfehlung ab ab 12 Jahren


Frida (36) wünscht sich ein Kind. Seit zwei Jahren unterliegt die Beziehung zu ihrem Freund Tobias einem striktem Zeugungsprogramm. In ihrer Familie, dem Freundeskreis und unter Kollegen ist ein regelrechter Babyboom ausgebrochen. Frida ist bereits dreifache Tante und vierfache Patin. Aber was sie auch versucht, ihr eigener Kinderwunsch erfüllt sich nicht. Gerade als sie den nächsten Schritt gehen will und eine künstliche Befruchtung in Erwägung zieht, beendet Tobias die Beziehung. Fridas ganzer Lebensentwurf gerät aus den Fugen. Sie sehnt sich nach Heim und Familie, und nun soll sie mit Mitte dreißig von vorne beginnen? Das war nicht der Plan. Während ihre Freunde in die nächste Lebensphase übertreten, verläuft ihr eigenes Leben vermeintlich rückwärts. Frida sucht Hilfe bei ihrer Mutter. Doch auch die Mutter erkundet neue Lebensphasen. Ihr einsames Witwendasein erlebt eine unverhoffte Wendung als sie einen Mann kennen lernt. Frida ist nicht bereit aufzugeben. Sie will Kind und Familie und das möglichst schnell, denn der biologische Zeitdruck nimmt zu. Ohne die Trennung zu verarbeiten, macht sie sich auf die Suche nach einem neuen potentiellen Kindervater. Plötzlich ist jeder Mann eine Option, die in Betracht gezogen werden muss, ebenso wie andere Wege zum Kind, ohne Mann. Während sie verbissen ihrem Wunsch hinterherjagd wird Frida immer unglücklicher, und der Traum rückt in weite Ferne. Dabei wollte sie doch eigentlich nur glücklich sein.

Regie: Mareille Klein
Buch: Mareille Klein
Kamera: Laura Kansy
Musik: Johannes Stankowski
Schnitt: Mechthild Barth
Produktion: lüthje schneider hörl I FILM, NORDPOLARIS
Produzent: Florian Schneider, Florian Kamhuber, Fabian Halbig
Ton: Jannik Flieger
Produktionsleitung: Fabian Halbig, Florian Kamhuber
Redakteur (TV-Produktion): Natalie Lambsdorff (BR)

Darsteller:
Katrin Röver, Till Firit, Ulrike Willenbacher, Michael Wittenborn, Katharina Hauter, Götz Schulte, Franziska Rako, Nora Buzalka, Marc Benjamin, Siegfried Terpoorten, Jirka Zett, Lukas Turtur, Alexander Beyer

Website:
http://www.dinkysinky-film.com

Stadt BiberachMinisterium für Wissenschaft, Forschung und KunstKreissparkasse BiberachStiftung BC, Kreissparkasse Biberach
LIEBHERR Werk Biberach
EnBW Energie Baden-Württemberg AG