Eine Hommage an unsere Filme 2017:

Zu Ehren unserer wunderbaren Filme, haben wir uns an einer Geschichte versucht, die alle Filmtitel beinhaltet. Wir finden, sie ist filmreif geworden:

Nona, die vierhändige Königin von Niendorf, deren Deckname Jenny war, fühlte sich ohne ihre fremde Tochter Bella Block – Am Abgrund. So wie Sissi ohne Franz, denn sie war für Sie nicht irgendwer, sie war die Schönheit des LebensSie dachte immer, sie sei eine gute Mutter, aber in Wirklichkeit genoss sie nur Ihre Freiheit, sagte ihrer Tochter oft: "Jetzt. Nicht". oder behandelte sie wie Luft.

Bella Block wollte weglaufen zu ihrer besten Freundin Silly - frei von Angst lief sie los und wagte den Aufbruch ins Ungewisse. Lost in Hope verlief sie sich und traf einen Frosch. Sie fragte: "wo bin ich?" Und er antwortete: "in the blue village!" Der Frosch hiess Ayaha und in Ayahs Augen sah sie Liebe möglicherweise. Er war romantisch und sagte: "in to me see... kannst du die Sterne sehen?" "Am Tag die Sterne?" Sie sah in die Luft und sah Nichts außer der Sonne. "Maybe, Baby sieht man bei Vollmond die Sterne, aber jetzt ist es zu hell... Ich glaube du bist Schneeblind und wir haben grade eine Blind Audition, kann das Sein? Ich muss weiter."

Als nächstes traf sie die Kinder der Villa Emma es waren drei Söhne, die sich die Puppenspieler nannten., aber davon waren zwei im falschen Film und einer war Lost in Profile und Sprach nur die Language of many others und sagte immer wieder: "Zapp Galura Behemoth" Sie fragte ihn dann nur: “Watu Wote?” und ging weiter.

Mittlerweile war sie über den Transit gelaufen und in Burgenland 71 angekommen. das war vielleicht ein different Bayern da... sie dachte sich: Das ist doch eine tolle Zwischenstation. Es gab nur eine Herberge, dort war noch ein Toter Winkel frei, in dem eine Person schlafen könnte aber viele wollten dort bleiben. Bella bettelte und erfand die Notlüge: "Bitte, ich bin auf der Flucht und Staatenlos. Ohne diese Weltoffene Herberge muss ich ins Gras beissen und meine letzte Ruhe finden". Die Wirtin Joy sagte zu Bella Block: "Zur Hölle mit den anderen, Von komischen Vögeln haben wir hier genug. We take you!" Das war wie ein Lotto-Gewinn.

Die Mutter wollte Ihre Tochter Back for Good und hatte die Truth Detectives um Hilfe gebeten. Der Hauptdedektiv Nadryw sagte: dass das heute immer noch so ist mit den weglaufenden Teenagern... aber Whatever Happens, wir finden deine Tochter!

Ein Lächeln Nachts um Vier huschte über das Gesicht der Mutter. Sie hatten Finsteres Glück. denn in der Herberge war über Nacht zu einem Tatort geworden. Durch den Trubel konnten Sie Bella Block aufspüren. Der Polizist, der Mord und das Kind waren Nona herzlich egal... denn wie durch ein Wonders hatte sie Bella gefunden: “Algo Mio!! Das wird unsere ‘Ich bring dich Backstory. Jetzt gehen wir wieder in die Heimat.” Rewind erinnerte sie sich warum sie weggelaufen war und fragte: What the Fuck is Heimat?”

 

Stadt BiberachMinisterium für Wissenschaft, Forschung und KunstKreissparkasse BiberachStiftung BC, Kreissparkasse Biberach
LIEBHERR Werk Biberach
EnBW Energie Baden-Württemberg AG